ELTERNBETEILIGUNG

Was ist das?
In der Kindertagespflege, in Kindertageseinrichtungen (Kindertagesförderung) und in Schulen ( Schullaufbahn), aber auch bei den HILFEN ZUR ERZIEHUNG und anderen Jugendhilfeeinrichtungen, soll mit Eltern (oder anderen Personensorgeberechtigten) zusammengearbeitet werden. In Mecklenburg-Vorpommern ist in Landesausführungsgesetzen geregelt, dass das bundesrechtliche Mitwirkungsrecht, nach dem die Eltern im Rahmen eines kollektiven Elternrechtes an den Entscheidungen zu wesentlichen Angelegenheiten der Einrichtungen zu beteiligen sind, umgesetzt wird. Dies gilt vor allem bezüglich der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder. Ziel ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zum Wohl der Kinder und zur Sicherung der Kontinuität des Bildungs- und Erziehungsprozesses. Zur Stärkung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft sieht der Gesetzgeber unter anderem die Bildung von Elternversammlungen und -räten in den Einrichtungen und auf regionaler und Landesebene vor.
Gesetzliche Grundlagen
Kinder- und Jugendhilfeweiterentwicklungsgesetz – KICK Kindertagesförderungsgesetz (KiföG M-V) Schulgesetz Mecklenburg-Vorpommern (SchulG M-V) Sozialgesetzbuch (SGB) VIII
Was kann ich tun?
Sprechen Sie die Lehrenden oder Leitenden der Einrichtung Ihrer Kinder an.
Beratung und Information
http://www.regierung-mv.de – Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur/ Service/Publikationen http://www.regierung-mv.de – Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur/ Themen/Schule