BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT

Was ist das?
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist die Behörde, die für die Arbeitsverwaltung zuständig ist. Damit erbringt sie Sozialleistungen am Arbeitsmarkt, vor allem Leistungen der Arbeitsvermittlung und -förderung sowie finanzielle Entgeltersatzleistungen. Zur Erfüllung dieser Dienstleistungsaufgaben steht bundesweit ein flächendeckendes Netz von Arbeitsagenturen und Geschäftsstellen sowie dazugehörigen Jobcentern zur Verfügung. Als besondere Dienststelle der BA gelten die Familienkassen. Darüber hinaus ist die BA – mit zentralem Sitz in Nürnberg – Verwaltungsträgerin der deutschen Arbeitslosenversicherung. Sie ist eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung und Anstaltscharakter. Die Rechtsaufsicht übt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es vier Agenturen für Arbeit (Neubrandenburg, Rostock, Schwerin, Stralsund), die die Aufgaben der BA realisieren. Die entsprechenden Geschäftsstellen sind dezentralisiert im Land verteilt und lassen sich den vier Agenturen für Arbeit zuordnen. Die Agenturen für Arbeit haben folgende Aufgaben:
  • Vermittlung in Ausbildungs- und Arbeitsstellen,
  • Berufsberatung,
  • Arbeitgeberberatung,
  • Förderung der Berufsausbildung,
  • Förderung der beruflichen Weiterbildung,
  • Förderung der beruflichen Eingliederung von Menschen mit Behinderung,
  • Leistungen zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen,
  • Entgeltersatzleistungen (z. B. Arbeitslosengeld bei ARBEITSLOSIGKEIT und bei beruflicher Weiterbildung, Teilarbeitslosengeld bei Teilarbeitslosigkeit, Übergangsgeld bei Teilnahme an Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Sozialgeld, Insolvenzgeld, Kurzarbeitergeld, Saison-Kurzarbeitergeld),
  • Durchführung des steuerlichen Familienleistungsausgleichs nach dem Einkommensteuerrecht und für die Berechnung und die Auszahlung des Kinderzuschlags nach § 6a BKGG (Familienkasse),
  • Auszahlung des Kindergeldes (Familienkasse),
  • Arbeitsmarktbeobachtung,
  • Arbeitsmarkt- und Berufsforschung sowie
sonstige Aufgaben (Durchführung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, z. B. Erteilung einer Erlaubnis zur gewerblichen Arbeitnehmerüberlassung).
Gesetzliche Grundlagen
Sozialgesetzbuch (SGB) II §§ 367 ff. Sozialgesetzbuch (SGB) III
Was kann ich tun?
Als Antragsteller melden Sie sich bei der für Sie zuständigen Agentur für Arbeit und lassen sich bei der notwendigen Antragstellung zum Erhalt von Leistungen beraten.
Beratung und Information
http://www.arbeitsagentur.de