VERHÜTUNG

Was ist das?
Der bewusste Umgang mit der eigenen Sexualität erfordert Wissen über den eigenen Körper, seine Funktionen und Reaktionen aber auch die eventuellen Folgen intimer Handlungen. So sollte es für junge Frauen und auch für junge Männer selbstverständlich sein, sich über Verhütung zu verständigen, wenn eine Schwangerschaft gegenwärtig nicht erwünscht ist. In einer Beziehung sollten sich die Partner stets vergegenwärtigen, dass sowohl eine Verantwortung gegenüber dem Anderen als auch gegenüber einem eventuell entstehenden neuen Leben wahrzunehmen ist. Es ist notwendig, die unterschiedlichen Möglichkeiten der Verhütung zu kennen, um sich entsprechend entscheiden zu können und somit das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft und damit einer Konfliktsituation zu minimieren. Verhütungsmittel sind insbesondere:
  • Kondom,
  • Pille,
  • Spirale,
  • Dreimonatsspritze,
  • Vaginalring,
  • Barrieremethoden (z. B. Scheidenzäpfchen).
Was kann ich tun?
Lesen Sie gründlich die Beipackzettel der Verhütungsmittel. Bei Informationsbedarf oder Unsicherheiten in der Anwendung bestimmter Verhütungsmethoden wenden Sie sich an Ihre Gynäkologin/Ihren Gynäkologen oder eine spezifische Beratungsstelle.
Beratung und Information
http://www.regierung-mv.de/Suchbegriff Verhütung
http://www.bzga.de
>