U-UNTERSUCHUNG

Was ist das?
Früherkennungsuntersuchungen, sog. U-Untersuchungen, werden bundesweit nach einem einheitlichen Früherkennungsprogramm für Kinder durchgeführt. Es gewährt jedem Kind von der GEBURT bis ins Jugendalter einen gesetzlichen Anspruch auf elf kostenlose Früherkennungsuntersuchungen: die U1 bis U9, die in den ersten sechs Lebensjahren durchgeführt werden, und die J1, die Jugenduntersuchung im Alter zwischen 12 und 14 Jahren. Für die Untersuchungen sind Zeiträume angegeben, innerhalb derer diese durchgeführt werden sollten. In unserem Land wurde ein Einladungssystem eingeführt, mit dem Eltern schriftlich erinnert werden, wenn sie versäumt haben, im vorgegebenen Zeitraum die U-Untersuchungen vornehmen zu lassen. Mit den U-Untersuchungen können Erkrankungen und Fehlentwicklungen von Kleinkindern frühzeitig erkannt, mit einer entsprechenden Therapie darauf reagiert und unterstützende Maßnahmen zur Entwicklung des Kindes eingeleitet werden. Termine der Früherkennungsuntersuchungen:
  • U1 nach der Geburt
  • U2 3. bis 10. Lebenstag
  • U3 4. bis 5. Lebenswoche
  • U4 3. bis 4. Lebensmonat
  • U5 6. bis 7. Lebensmonat
  • U6 10. bis 12. Lebensmonat
  • U7 21. bis 24. Lebensmonat
  • U7a 34. bis 36. Lebensmonat
  • U8 46. bis 48. Lebensmonat
  • U9 60. bis 64. Lebensmonat
Gesetzliche Grundlagen
§ 26 Sozialgesetzbuch (SGB) V
Was kann ich tun?
Wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt und nehmen Sie rechtzeitig die Termine für die U-Untersuchungen wahr.
Beratung und Information
http://www.bzga.de
>
http://www.gesundes-kind.de/U-Untersuchungen
>
http://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/Kindervorsorgeuntersuchung
>
http://www.ich-geh-zur-u.de
>