TRENNUNG

Was ist das?
Eine Trennung kann eine Vorstufe zur EHESCHEIDUNG sein. Eine Scheidung erfordert immer eine vorherige Trennung im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches. Demnach leben die Ehegatten getrennt, wenn zwischen ihnen keine häusliche Gemeinschaft besteht und ein Ehegatte sie erkennbar nicht herstellen will, weil er die eheliche Lebensgemeinschaft ablehnt. Die häusliche Gemeinschaft besteht auch dann nicht mehr, wenn die Ehegatten innerhalb der ehelichen Wohnung getrennt leben („getrennt von Tisch und Bett"). Ein Zusammenleben über kürzere Zeit, das der Versöhnung der Ehegatten dienen soll, unterbricht oder hemmt nicht die Fristen, die für eine EHESCHEIDUNG notwendig sind. Wenn die Ehegatten seit einem Jahr getrennt leben und beide Ehegatten die Scheidung beantragen oder der Antragsgegner der Scheidung zustimmt, wird unwiderlegbar vermutet, dass die Ehe gescheitert ist und somit auch geschieden werden kann. Ebenfalls wird unwiderlegbar vermutet, dass die Ehe gescheitert ist, wenn die Ehegatten seit drei Jahren getrennt leben.
Gesetzliche Grundlagen
§§ 1564 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
Was kann ich tun?
Sie sollten sich vor einer Trennung und der eventuell folgenden EHESCHEIDUNG Gedanken zu Fragen des Sorgerechts und des Unterhalts für die gemeinsamen Kinder machen. Rat können Sie sich bei einem Fachanwalt für Familienrecht holen.
Beratung und Information
http://www.service.m-v.de Lebenslagen/Bürger/Scheidung/2. Voraussetzungen + Verfahren
http://www.bmj.de Suchbegriff Eherecht