TELEFONSEELSORGE

Was ist das?
Die TELEFONSEELSORGE wird von den beiden großen christlichen Kirchen getragen und bietet allen Menschen Hilfe und Rat, die sich in einer Notlage befinden oder eine Krise durchmachen; unabhängig davon, ob sie einer Kirche angehören. Anonym und kostenfrei kann der Anrufende Tag und Nacht einen Ansprechpartner erreichen. Die Telefonseelsorgenden durchlaufen eine einjährige Schulung, bevor sie mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit beginnen dürfen und Menschen am Telefon helfen; auch danach qualifizieren sie sich ständig weiter. Die Mitarbeitenden der TELEFONSEELSORGE unterliegen der Schweigepflicht. Sowohl Tag und Nacht als auch an Sonn- und Feiertagen, ist die TELEFONSEELSORGE erreichbar.
Gesetzliche Grundlagen
Die TELEFONSEELSORGE ist kein Beratungsangebot des Staates, sondern wird gemeinsam von den Evangelischen und Katholischen Kirchen Deutschlands getragen. Dazu gibt es keine direkte gesetzliche Grundlage. § 99 des Telekommunikationsgesetzes sichert die Anonymität der Telefonseelsorge.
Was kann ich tun?
Kontaktieren Sie in persönlichen Krisensituationen die Telefonseelsorge.
Beratung und Information
http://www.telefonseelsorge.de/ auch im Internet-Chat
0800/111 0 111 (kostenfrei)
0800/111 0 222 (kostenfrei)