STEUERLICHE FREIBETRÄGE FÜR KINDER

Was ist das?
Derzeit werden je begünstigtem Elternteil ein Kinderfreibetrag von 2.184 € sowie weitere 1.320 € für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf des Kindes – bei zusammenveranlagten Ehegatten also insgesamt 7.008 € – gewährt. Durch diese Freibeträge wird ein typisierend angenommener Mindestbedarf des Kindes von der Einkommensbesteuerung der Eltern ausgenommen. Dem liegen die verfassungsrechtlichen Vorgaben zur steuerlichen Freistellung des Existenzminimums – auf denen auch der sog. steuerliche Grundfreibetrag selbst beruht – zugrunde. Die steuerlichen Freibeträge für Kinder stehen in engem Zusammenhang mit dem Kindergeld. Im Laufe des Jahres wird zunächst monatlich KINDERGELD durch die jeweils zuständige FAMILIENKASSE gezahlt. Nach Ablauf des Kalenderjahres überprüft das Finanzamt bei der Veranlagung zur Einkommensteuer, ob statt des Kindergeldes nicht der steuerliche Kinderfreibetrag eine höhere Entlastung für die Eltern bewirkt. Allerdings verrechnet das Finanzamt die steuerliche Entlastung mit dem Anspruch auf Kindergeld. Es kommt bei der Verrechnung des Kindergeldanspruchs nicht (mehr) darauf an, ob KINDERGELD tatsächlich beantragt wurde oder wann und an wen das KINDERGELD gezahlt wurde. Es wird allein auf den Kindergeldanspruch abgestellt. Deshalb sollten alle Eltern KINDERGELD beantragen; selbst diejenigen, bei denen durch die Freibeträge für Kinder eine größere steuerliche Entlastung eintritt. Aufgrund der Auszahlung des Kindergeldes als Vorausleistung auf den Ansatz der Freibeträge für Kinder werden diese beim monatlichen Lohnsteuerabzug bei der Höhe der Lohnsteuer nicht berücksichtigt. Die Freibeträge für Kinder wirken sich beim Lohnsteuerabzug nur auf die Höhe der Zuschlagsteuern (Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer) aus.
Gesetzliche Grundlagen
§ 32 Einkommensteuergesetz (EStG)
Was kann ich tun?
Wenden Sie sich bei Fragen an Ihr zuständiges Finanzamt, eine Steuerberatung oder einen Lohnsteuerhilfeverein.
Beratung und Information
http://www.service.m-v.de /Lebenslagen/Bürger/Geburt/3. Finanzielle und sonstige Hilfen/3.3. Steuererleichterungen/Freibeträge für Kinder