RECHTLICHE BETREUUNG

Was ist das?
Vom Betreuungsrecht betroffen sind erwachsene Menschen, die wegen einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst regeln können und deshalb auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Oft sind betagte Menschen betroffen, eine Betreuung kann aber auch für junge Menschen nötig werden, wenn sie beispielsweise infolge eines Unfalls ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Wer kümmert sich um mich, wenn ich selbst nicht mehr dazu in der Lage sein werde? Wie kann ich frühzeitig sicherstellen, dass meine Wünsche beachtet werden? Was habe ich als Betreuer für meine Eltern oder einen Nachbarn alles zu erledigen? – dies können bestehende Fragen sein. Voraussetzung der Betreuung ist, dass die betroffene Person volljährig ist und infolge einer Erkrankung oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr selbständig regeln kann. Dann kann dem Betroffenen ein Betreuer zur Seite gestellt werden, der für ihn z. B. in Vermögens- und/oder Gesundheitsfragen handelt und ihn vertritt. Besteht die Möglichkeit auf Hilfe und Unterstützung durch Familienangehörige, Bekannte oder einen sozialen Dienst, geht diese Hilfe immer vor. Reicht sie aus, darf kein Betreuer bestellt werden.
Gesetzliche Grundlagen
Gesetz zur Reform des Rechts der VORMUNDSCHAFT und PFLEGSCHAFT für Volljährige (Betreuungsgesetz - BtG)
§§ 1896 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
Was kann ich tun?
Nutzen Sie die Beratung eines Notars zur Erteilung einer Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung, um die eigenen Interessen bei Eintritt eines Betreuungsfalles besser zu wahren.
Beratung und Information
Nähere Informationen zur Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung einschließlich entsprechender Muster finden Sie in der Broschüre „Das Betreuungsrecht" des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern sowie des Bundesministeriums der Justiz:
http://www.regierung-mv.de > Justizministerium > Service - Publikationen > Verfassung und Recht > Broschüre „Das Betreuungsrecht"
oder unter http://www.bmj.de > Service > Broschüren > Betreuungsrecht
http://www.service.m-v.de >Lebenslagen > Bürger > Familie und Besitz > Rechtliche Betreuung