MITFAHRZENTRALE

Was ist das?
Mitfahrzentralen bieten meist über das Internet die Vermittlung von Gemeinschaftsfahrten für Fahrende und Mitfahrende im Auto an. Einige vermitteln auch gemeinsame Zugfahrten. Die Preise für solche Mitfahrgelegenheiten sind meist deutlich niedriger als Fahrkarten für Bus- und Bahnfahrten. Besonders bei Jugendlichen und Studenten sind die Mitfahrzentralen beliebt. Die Mitfahrzentralen regen verschiedene Sicherheitsmaßnahmen für Mitfahrende an. Eine Möglichkeit ist, nur mit überprüften Mitgliedern zu fahren; diese lassen sich dann mittels Personalausweiskopie oder per Bankeinzugsverfahren eindeutig identifizieren. Zum anderen sollte die Fahrtnummer der Fahrt aus dem Internet vermerkt werden. Diese Nummer kann dann dem jeweiligen Fahrenden zugeordnet werden, weil die Mitfahrzentralen die Rufnummer, Anschrift und IP-Adresse (Computer-Kennnummer) des (Mit-)Fahrenden besitzt. Diese Angaben sollten bei Verwandten bzw. Freunden hinterlegt werden. Vor Fahrtantritt kann der Personalausweis dann nochmals überprüft werden. Auch sollte die ungefähre Ankunftszeit einer weiteren Person am Zielort mitgeteilt, die Ankunft bei Verwandten oder Freunden bestätigt und über unplanmäßige Verzögerungen informiert werden. Es wird empfohlen, das Mobiltelefon nicht in einer Reisetasche zu lassen, sondern bei sich zu behalten.
Was kann ich tun?
Bereits vor Fahrtantritt sollten Sie telefonisch oder zumindest per E-Mail Treffpunkt, Zielort, Streckenführung, Uhrzeit und die Kosten fest vereinbaren. Zusätzlich kann um die Personalausweisnummer und das Autokennzeichen gebeten werden. Halten Sie Ihr Mobiltelefon betriebsbereit.
Beratung und Information
http://www.mitfahrzentrale.de
>
http://www.mitbahnen.de
>
http://www.ticket-mitfahrer.de
>