HÄUSLICHE GEWALT

Was ist das?
Häusliche Gewalt findet in allen Gesellschaftsschichten statt und bezeichnet Gewalt in Familien und Partnerschaften. Sie umfasst alle Formen der körperlichen, sexuellen und seelischen (u. a. sozialen und ökonomischen) Gewalt, die zwischen erwachsenen Menschen stattfindet, die in einer nahen Beziehung zueinander stehen oder gestanden haben, unabhängig vom Tatort. Sie äußert sich durch Drohungen, Beleidigungen, Demütigungen und Erniedrigungen ebenso wie Schläge, Tritte, Vergewaltigungen bis hin zu Tötungsdelikten. Betroffen sind vor allem Personen in Lebensgemeinschaften, aber auch in anderen Verwandtschaftsbeziehungen. Die Gewalt wird in aller Regel von Männern gegen Ihre (Ex-)Partnerinnen und die Kinder ausgeübt und hat massive psychische und physische Folgen für die Betroffenen. Kinder, welche Gewalt gegen die Mutter miterleben, entwickeln eine Vielzahl von Störungen in der emotionalen, kognitiven und sozialen Entwicklung bis hin zu psychiatrisch behandlungsbedürftigen Verhaltensauffälligkeiten. Es besteht zudem die Gefahr, dass durch das Erleben einer Gewaltbeziehung entsprechende Muster im Erwachsenenalter übernommen werden. Kinder sind deshalb nicht nur Zeugen häuslicher Gewalt, sondern immer auch Opfer. Das Miterleben von häuslicher Gewalt stellt in der Regel deshalb auch eine Gefahr für das Wohl und die Entwicklung der Kinder ( Kinderschutz) dar.
Gesetzliche Grundlagen
Gewaltschutzgesetz (GewSchG) §§ 174 ff., § 238 Strafgesetzbuch (StGB)
Was kann ich tun?
Betroffenen häuslicher Gewalt stehen verschiedene Beratungseinrichtungen zur Verfügung. Rat und sofortige Unterstützung erhalten Sie bei den Interventionsstellen und den Kontakt- und Beratungsstellen gegen Häusliche Gewalt. Für Männer, die ihr gewalttätiges Verhalten aus eigener Motivation heraus beenden wollen bzw. durch Gerichte/Staatsanwaltschaft zu einer Teilnahme verpflichtet wurden, erhalten bei nachfolgend benannten Stellen Unterstützung.
Beratung und Information
http://www.mecklenburg-vorpommern.eu – Familie und Gesundheit/Frauen und Männer/Gewalt gegen Frauen http://www.quovadis-neubrandenburg.de http://arche-ev.de/maenner_gewaltberatung.shtml